Glaub daran!

Ein paar Augenblicke können alles verändern. Ein paar Momente in der Gegenwart schreiben eine neue Zukunft. Ein paar Atemzüge im Leben ermöglichen mehr, als man es je gewagt hat zu hoffen.

Seit zwei Wochen bin ich mit Tessie unterwegs, genieße es in vollen Zügen, doch zugleich ist eine Reise, wie diese, einfach anstrengend. Jede Nacht woanders. Jeden Tag neue Menschen kennen lernen. Jede Sekunde zu 100% anwesend. Dabei bin ich genau das Gegenteil davon. Ich bin gerne mal alleine, bin froh nicht viel reden zu müssen und eher zurückhaltend. Mit dem Entschluss diese Reise anzutreten, war mir klar, das es anstrengend wird. Aber ich wollte und vor allem will ich noch immer genau das leben. Jeden Tag raus aus der Komfort Zone anstatt einfach mal nichts zu tun. Es gibt Momente, da bin ich am kämpfen. Aber das ist ok. Das darf man durchaus mal und dafür bin ich den Rest der Zeit einfach rund um zufrieden!

Ganz besonders, wenn ich dann abends nochmal eine Nachricht zugeschickt bekomme und mir die Tränen in den Augen kommen.

Auf einmal habe ich angefangen daran zu glauben, dass es klappen wird

ein kleines Feedback von Hannah, die mir noch einmal gezeigt hat, wofür ich das alles tue. Wenn man vorher am kämpfen ist, sind das die Worte, die einem die Kraft geben, weiter zu machen. Vielleicht zeigen die Worte schon ein wenig, wie intensiv unsere Arbeit heute war und auch sonst ist. Es waren unbeschreibliche Momente dabei. Momente für die ich diese Reise liebe!

Wenn ein Pferd auf dich zugaloppiert ist es ein Gefühl, für das es keine Worte gibt. Das diese Gefühl immer wieder während meiner Reise auftritt ist unbeschreiblich! Jedes mal bin ich unglaublich fasziniert von der Entwicklung von Schülern & Pferden, jedes mal stehen mir die Tränen in den Augen und vor allem bin ich einfach unglaublich Dankbar.

Ich habe noch genau 16 Tage meiner Reise vor mir. Danach geht es zu Hause auf eine neue Reise, gemeinsam mit Nashwan. Auch wenn es bislang noch mehr als unwirklich ist, wird Nashwan mich von nun an auf einer Reise durchs Leben begleiten. Ein Kindheitstraum, der damit wahr wird. Nun gehört auch ein Pferd zu Horse&Travel! Noch steht der kleine in Bayreuth. Dort habe ich ihn auch für einige Tage besucht und ein wenig Zeit mit ihm verbracht, bevor es dann am 20. November Richtung Norden für uns beide geht.

Und mit dem Wissen, was nach der Reise auf mich wartet, ist es ein leichtes jeden Tag zu genießen und vor allem auch vorbeigehen zu lassen ohne ihm nachzutrauern. Denn nach der Reise ist vor der Reise!

Lebe im Hier und Jetzt, denn nur so kannst du dein Leben tatsächlich genießen!

Ein Kommentar

  1. Ich weiß gar nicht was ich sagen soll, liebe Sanna! Tausend Dank, dass ich so viel von dir lernen durfte und dadurch soviel weiter mit Django gekommen bin. Man merkt dass die Arbeit mit den Pferden zu 100% dein Ding ist und es ist einfach sooo wunderbar wie du dein Wissen vermittelst! DANKE! ❤️

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.